Detail Beschreibungen

Heilsteine Entsprechungen & Eigenschaften A-Z Heilstein Kombinationen für Edelsteinwasser Sternzeichen Edelsteine für Edelsteinwasser

Amethyst

» Amethyst - Beschreibung und Wissenswertes

Amethyst Mineralklasse: Ein violetter Quarz
Bestimmungsmerkmale: Strichfarbe: weiss; Mohs Härte: 7; Dichte: 2,65; Transparenz: ja; Spaltbarkeit: nein
Beschreibung: Die Farbe des Amethysts reicht von einem sehr hellen bis zu einem sehr dunklen Violett, entstanden durch Einlagerungen von Titan, Mangan und Eisen in dem noch flüssigem Silizium. Häufig angeboten werden Amethystdrusen, bei denen sich die Kristalle innerhalb eines Hohlraumes gebildet haben. Umgeben sind sie von einer Schicht Chalcedon. Amethyste werden im Mondlicht wieder aufgeladen.
Vorkommen: Generell häufig. Jedoch sind Lagerstätten für klare als Schmucksteine zu nutzende Steine selten.
Einkaufs Tipp: Dieser Stein ist bei Doktor-KlausZum Vergrössern das Bild anklicken bestellbar.

» Amethyst - Gebrauch als Heilstein

Allgemeine Heilwirkungen: Um Alpträume zu verhindern, kann man den Amethyst unter das Kopfkissen legen. Besonders auch bei kleinen Kindern.
Wenn Schulkinder unkonzentriert sind, sollten sie einen Amethyst um den Hals tragen oder in der linken Hand behalten.
Gegen Flecken auf der Haut hilft der Amethyst, wenn man ihn mit Speichel benetzt und die betreffende Stelle damit abreibt. Bei Insektenstichen oder Schwellungen verfährt man genauso.
Die Schwingungen von Amethystdrusen geben mehr Harmonie, Geborgenheit und Wärme. Ein idealer Stein für Wohnräume, in denen es auf das Zusammengehörigkeitsgefühl ankommt.

» Amethyst - Gebrauch als WASSERSTEIN zur Herstellung von Edelsteinwasser

Leitsatz: Harmonie, Ruhe, Blutdruck, Stoffwechsel
Eigenschaften als Wasserstein: Der Amethyst ist der Stein für Harmonie, innere Ruhe und Zufriedenheit. Hilft der Haut, Feuchtigkeit besser zu speichern, stabilisiert den Blutdruck, regt den Stoffwechsel an, schützt die Haut.
Wirkungsstärke als Wasserstein: Sanft wirkend
Hinweise beim Gebrauch als Wasserstein: Zur Herstellung von Achatwasser sind alle Methoden möglich

» Amethyst - Brauchtum, Geschichte, Etymologie

Geschichtliches und Etymologisches: Der Name leitet sich ab vom griechischen Wort amethystos = nicht trunken sein. Der Stein wurde als Talisman gegen Trunkenheit verwendet.
Nach griechischer Sage soll Bacchus, der Gott des Weines, ein junges Mädchen so erschreckt haben, dass es zu Kristall erstarrte. Daraufhin seufzte Bacchus und berührte mit seinem Atem den Stein. Dadurch färbte er diesen purpur, so wie die Farbe des Weines.
Der Amethyst ist immer Bestandteil eines Bischofsringes.

» Amethyst - Weitere Verwendungen

Weitere Nutzung: Amethyst in klarer Edelsteinqualität ist ein beliebter und oft verarbeiteter Schmuckstein.

» Allgemeiner Warnhinweis

Alle Angaben, Beschreibungen und Informationen zu Wirkungsweisen von Heilsteinen basieren auf Erfahrungswerten und wurden nach bestem Wissen zusammengestellt. Aussagen zu körperlichen und seelischen Wirkungen der Steine sind nicht als wissenschaftlich gesicherte medizinische Erkenntnisse zu verstehen. Eine Garantie für die Wirksamkeit oder Unbedenklichkeit der geschilderten Anwendungen kann nicht gegeben werden. Heilsteine sind nicht geeignet, um ernsthafte Krankheiten zu behandeln; vielmehr ist bei Erkrankungen grundsätzlich der Besuch eines Arztes oder Heilpraktikers anzuraten.

Detail Beschreibungen und Heilwirkungen A-Z

Service